Natürlicher Dienstag #20 – Pour von Nathalie Cornec

Pour Nathalie Cornec Vincaillerie

Diesmal geht es im Natürlichen Dienstag nicht nur um den Wein auf dem Foto. Vielmehr geht es primär um das dahinter stehende Konzept. Nathalie Cornec hat ihren Weinkeller nämlich in einer Garage mitten in Marseille. Eine Urban Winery sozusagen. Was sie da macht und welche Weine dabei herauskommen, davon soll die heutige Folge handeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RAW WINE Berlin – das große Interview mit Isabelle Legeron

Isabelle Legeron RAW WINE

[Anzeige / In Kooperation mit RAW WINE] München im Oktober. Gerade als es draußen zu tröpfeln beginnt, rette ich mich (wie üblich ohne Regenschirm unterwegs) in die Gemäuer der Weinbar Lump im Alten Hof. Dort hatte ich mich verabredet mit Isabelle Legeron, ihres Zeichens Master of Wine, Autorin des bekanntesten Buchs über Naturwein und Macherin der Naturweinmesse RAW WINE, die am 1. und 2. Dezember in Berlin stattfinden wird. Wir sehen uns zum ersten Mal, und obwohl Isabelle vom ganzen Touren ziemlich zerschlagen sein müsste, begrüßt sie mich freundlich und aufgeräumt in ihrem grauen Hoodie. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeige / Sponsored Post, Meinung, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlicher Dienstag #19 – Herrenhof Lamprecht Buchertberg

Herrenhof Lamprecht Buchertberg

Hier kämpft jemand sichtlich. Mit Behörden, die Pflanzrechte verweigern, mit Kollegen, die ihn nicht ernst nehmen, mit Vereinen und Verbänden, denen er sich nicht anschließen mag. Vielleicht auch ein bisschen mit sich selbst, mit seiner Sturheit, die ihn einerseits unüberwindlich erscheinende Hürden nehmen lässt, ihm andererseits aber auch einzuflüstern scheint, dass er ganz allein sei auf der Welt. Die Rede ist von Gottfried Lamprecht, Winzer in der österreichischen Steiermark und Erschaffer eines ganz und gar außergewöhnlichen Weins, den ich euch hier vorstellen möchte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch auf einem Weingut – Bessa Valley in Bulgarien

Bessa Valley Bulgarien

Bessa Valley ist das vielleicht bekannteste Weingut in Bulgarien. 350.000 Flaschen werden dieses Jahr exportiert, und wenn ich euch den Namen des Besitzers nenne, klingelt es ganz sicher. Es ist Stephan von Neipperg, gleichzeitig Inhaber der Châteaux Canon la Gaffelière und La Mondotte, beides hoch anerkannte Grands Crus von St-Emilion. Bei meinem Aufenthalt in Bulgarien dachte ich mir deshalb, es könnte ganz interessant sein, ein solch bedeutendes Weingut einmal zu besuchen. Nur: Ob ich da so einfach Zutritt bekommen würde? Aber ja! Ein paar Emails mit Marc Dworkin, der seit 20 Jahren Bessa Valley önologisch betreut, und los konnte es gehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlicher Dienstag #18 – Orsi Martignone Barbera

Orsi Barbera RAW

Ich bin ja, das muss ich offen zugeben, ein Liebhaber herzhafter Weine. Damit meine ich solche Weine (meist in Rot), die ein bisschen kernig, erdig und herb daherkommen. Bei denen man nicht groß über einen besonderen Anlass oder eine noble Speisenbegleitung nachdenken muss. Die auch schmecken ohne Tischdecke auf dem Tisch und edles Glas in der Hand. Allerdings bedeutet das noch lange nicht, dass man solche herzhaften Weine nicht doch mit attitude herstellen kann. Ein Beweis für die Kombination aus Trinkspaß und Haltung ist dieser Rotwein von Federico Orsi. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im Altwein-Paradies: St-Emilion Grand Cru 1966

Altwein St Emilion Grand Cru 1966

Es ist, ich muss es zugeben, für mich immer ein erhebendes Gefühl, wenn ich einen Wein trinke, der älter ist als ich selbst. Als angehender Methusalem wird es natürlich nicht leichter, einen solchen zu finden. Aber vor zwei Wochen habe ich einen Laden entdeckt (ehrlich gesagt ziemlich per Zufall), in dem solche Schätze wie der abgebildete St-Emilion ohne viel Schnickschnack angeboten werden. Wenn ich so eine Flasche öffne, dann begebe ich mich mental immer auf eine Zeitreise. Auf eine Zeitreise in eine Welt, in der die Hausfassaden der Stadt noch steinernbraun oder eisengrau verputzt waren. In eine Welt, in der die Traktoren per Kurbel in Gang gesetzt werden mussten. In der man Hochdeutsch allerhöchstens aus dem Schwarzweiß-Röhren-TV hören konnte. Es kann allerdings passieren, dass ich aus diesen Träumereien jäh herausgerissen werde – dank der verblüffenden Essighaftigkeit des Getränks. Diesmal zum Glück nicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar