Natürlicher Dienstag #11 – Domaine de Beudon 2002

Beudon Fendant 2002

Spektakulärer kann ein Weingut nicht gelegen sein. Die Domaine de Beudon hängt wie ein Adlernest über dem Felsen, zu erreichen ausschließlich mit einem Lastenaufzug. Wer jemals ein Foto der Lage gesehen hat, wie Beudon auf 800 Metern Höhe über dem Tal der Rhône im Schweizer Wallis thront, wird sich unwillkürlich fragen: Warum? Warum haben Marion und Jacques Granges dieses unmögliche Weingut im Jahr 1971 übernommen? Natürlich, es wäre eine wunderbare Wochenendhütte, ein Zweitwohnsitz. Keine Nachbarn, ein Blick von atemberaubender Schönheit, milde Sonne bis in den Abend. Aber als Weingut? Das bedeutet weitgehend Selbstversorgung, kaum Hilfe von Maschinen, kein Auto, mit dem man den neuen Kühlschrank vor die Haustür fährt, und niemand da, den man zufällig einmal treffen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Interessante Weine aus Kroatien – die GrapeFood-Probe

Kroatien Hvar

Na, noch in Ferienlaune? Dann könnte dies der richtige Artikel für euch sein. Ich habe nämlich den, tja, Wein- und Weinevent-Laden GrapeFood in Nürnberg aufgesucht. Die GrapeFoodies – ich hatte vor einiger Zeit beim Natürlichen Dienstag schon darüber geschrieben – importieren Weine aus Kroatien. Und zwar sehr interessante und individuelle Gewächse, ausschließlich aus kleiner und handwerklicher Produktion. Beim Natürlichen Dienstag hatte ich nur einen einzigen Wein davon vorgestellt. In Wirklichkeit habe ich aber acht Weine probiert, und die folgen hier. Zunächst möchte ich euch allerdings mitnehmen auf einen kleinen Ausflug zur Insel Hvar. Die meisten Weine, die ich probiert habe, kommen nämlich von der dalmatinischen Küste. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlicher Dienstag #10 – Kühn St. Nikolaus 2004

Kühn St. Nikolaus 2004

Im Rheingau passierte etliche Jahre lang nicht viel. Musste wohl auch nicht, denn es gab ja weiterhin berühmte Lagen, Grafen und Schlösser, ausländische Kunden, die süßen Rheinwein trinken wollten, und den geld- und bevölkerungsstarken Rhein-Main-Ballungsraum vor der Haustür. In einer solchen Atmosphäre der Saturiertheit war es ein echter Knaller, als Peter Jakob Kühn im Jahr 2004 auf biodynamischen Weinbau umstieg und im Keller ziemlich viel Freies ausprobierte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Einmal im Trend sein – Weinrundgang durch Seoul

Seoul

Nachdem ich in diesem Jahr heimatnah schon eine ganze Menge über deutsche, gar fränkische Weine und Orte geschrieben habe, soll es in diesem Artikel mal wieder hinausgehen in die weite Welt. Seoul, die Hauptstadt Südkoreas, kann kaum als traditioneller Ort des Weins bezeichnet werden. Beerenweine interessanter Sorten spielen zwar seit jeher eine große Rolle in Korea, Wein aus Trauben ist jedoch ein relativ junges Phänomen. Wer schon einmal in Seoul war, weiß allerdings, dass Trends zu setzen oder zu folgen eine der größten Leidenschaften der Koreaner/innen ist. So ist das auch beim Wein. Kommt also mit auf meine kleine Runde durch die Weinläden der Stadt. Auch wenn ihr noch nie hier wart, ist es vielleicht ganz interessant zu sehen, wie man eine Weinkultur quasi aus dem Nichts aufbauen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlicher Dienstag #9 – Johannes Zillinger Veltliner

Zillinger Reflexion Grüner Veltliner

Es gibt Veltliner, die sind leicht, haben aufdringliche Primärfrucht und das millionenmal zitierte „Pfefferl“. Es gibt auch solche, die dicht und botrytislastig daherkommen und selbst im Keller die Regale schwer zu Boden ziehen. Und dann gibt es so etwas wie diesen Wein hier, Johannes Zillingers Ried Kellerberg, bei dem er offenbar stark nachgedacht hat über das Wesen des Grünen Veltliners an sich.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Chiemgau – Sommerfrische in acht Etappen

Chiemgau Sommerfrische Steg

Vielleicht war der Sommer 2018 so etwas wie eine Zeitenwende. Also in kleinem Umfang, nämlich mein persönliches Wegfahrverhalten betreffend. Seit ich mich erinnern kann, wollte ich im Sommer immer in den Süden. Schon als Kind bezeichnete ich die Autobahn in Richtung Süden als „toll“ und die in Richtung Norden als „doof“. Zum Leidwesen meiner Schwestern empfand mein Vater heimlich genauso, „einmal im Jahr schönes Wetter haben“, und so ging es in den Sommerferien deutlich öfter in den sonnigen Süden als ans Nordmeer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar