BiolebensmittelCamp 2018: Im Donut-Land

Landgut Stober„Das Land Brandenburg“, so Ahmet Altuntabak vom Cluster Ernährungswirtschaft, „müsst Ihr Euch auf der Karte wie einen Donut vorstellen, und in der Mitte ist Berlin.“ Also da, wo beim Donut nichts ist. Ein sehr anschauliches Bild auf jeden Fall, an das ich noch oft denken musste beim BiolebensmittelCamp 2018, das letztes Wochenende auf dem Landgut Stober in Groß Behnitz stattfand. Jenes befindet sich dann logischerweise auf der Schokoladenseite des Donuts. Lest also meinen Bericht von einer Veranstaltung, bei der mir wieder bewusst geworden ist, wie vielseitig das Thema „Bio-Lebensmittel“ ist – und welche Chancen, welche Hindernisse es gibt auf dem Weg zu einer besseren Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Meinung | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Gemischte Weinkiste

WeinkellerIch habe mir etwas überlegt. Wie wäre es, wenn ich an dieser Stelle einfach sechs Weine vorstelle, die ich vor kurzem getrunken habe? Eine gemischte Weinkiste sozusagen. Dabei soll es nicht um Produkte gehen, die niemand außer den Vollfreaks jemals gesehen hat. Die ich in einem winzigen Kramladen auf der anderen Seite des Erdballs erstanden habe. Sondern es soll um Weine gehen aus dem Weinladen nebenan, dem Supermarkt, vom Online-Händler. Dann könnt Ihr sie entweder nachkaufen oder auf die schwarze Liste setzen – je nach geschmacklichen Vorlieben. Seid Ihr bereit? Also los.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Im Essigbrätlein, Nürnberg

Essigbrätlein Sternerestaurant DessertDas Essigbrätlein ist ein Restaurant, dessen Name eigentlich von allen Gesprächspartnern immer zuerst genannt wird, wenn es um das Stichwort „hervorragend essen in Nürnberg“ geht. Nicht nur deshalb hielt es J für eine gute Idee, mich zu meinem Geburtstag einmal dorthin einzuladen. So schwierig war es übrigens nicht, mich von dieser guten Idee zu überzeugen, zumal die Online-Reservierung auch noch kurzfristig problemlos möglich war. Freut Euch also mit mir auf fünf Gänge zur Mittagszeit! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Beim WSET-Kurs in London

WSET 2 LondonAls ich in meinem Freundeskreis erzählte, dass ich zum WSET-Kurs nach London fliegen würde, waren die Reaktionen darauf sehr unterschiedlich. Einige Auskenner fragten gleich nach, „ah, welches Level?“, andere meinten, „London, wie schön!“, aber die meisten reagierten auf meine Ankündigung schlichtweg mit einem „W-Was-Kurs?“. Ergo erkläre ich am besten erst einmal kurz, worum es sich eigentlich handelt. Wenn Ihr das wisst, wollt Ihr anschließend vielleicht auch erfahren, warum ich das gemacht habe und wie es mir dabei ergangen ist. Also los. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meinung, Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

BIOFACH 2018 – meine zehn interessantesten Entdeckungen

Biofach 2018 Nürnberg„Und der Preis für die Kartoffel des Jahres geht an… Emmalie! Applaus!“ „Hm“, meint Ernest von Plaine darauf, „Kartoffel des Jahres? Hört sich als Preis doch ein bisschen bedenklich an…“ Und in der Tat, das erinnert an die Zitrone des Jahres, an die Saure Gurke, an die Goldene Himbeere. Alles explizite Anti-Preise. Aber wie so vieles im Leben kann man das auch ganz anders sehen. Emmalie freut sich jedenfalls riesig über den Preis. Vermute ich zumindest. Immerhin ist sie selbst eine Kartoffel. Wer in meine ganz persönlichen Top Ten bei dieser Biofach gekommen ist und damit sozusagen die golden überpuderte Matze-Kartoffel gewonnen hat, davon lest Ihr hier. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Quertest Riesling 2008 – die heimlichen Stars

Riesling 2008Christmann, Keller, Schäfer-Fröhlich – alle Großen sind versammelt unter den Weinen dieses Quertests, der wieder einmal fragt, wie gut sich die 2008er Rieslinge gehalten haben. Aber wieso spreche ich dann in der Überschrift von „heimlichen Stars“? So richtig geheimtippig sind Klaus Peter Keller oder Tim Fröhlich ja nicht wirklich. Ganz einfach: In dieser Runde geht es nicht um die Großen Gewächse, sondern um ihre kleinen Brüder. Um trockene Spätlesen aus erstklassigen Lagen, aber zum halben Preis. Und die Weine waren wirklich ausgezeichnet, soviel kann ich schon sagen. Schaut aber noch mal auf das Foto oben und ratet dann, wer hier den Sieg davongetragen hat… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare