Faszination Tischgrill – Schöner essen mit Iwatani

Iwatani Grill

Arthur Pewtey„, sprach der große Grillgott, „are you a man or are you a mouse?“ Wäre Arthur ein Mann, müsste er stundenlang schweigend und schwitzend am Grill stehen. Jenen hätte er zuvor mühselig angeheizt, in dichten Wolken von Rauch stehend, und noch männlicher wäre es, hätte er die Holzkohle zuvor im Meiler selbst bereitet, die Bäume von eigener Hand und mit nacktem Oberkörper gefällt. Kurzum: Putin im Sommerurlaub imitiert. Aber Arthur ist eine Maus. Außerdem sitzt er ganz gern mit dabei am Tisch, wenn die anderen sich unterhalten und es sich gut gehen lassen. Zum Glück gibt es für Mäuse wie Arthur und für Maussympathisanten wie mich eine Lösung, und die heißt Tischgrill. Wie ich den Iwatani-Tischgrill für mich entdeckt habe und weshalb das möglicherweise mein allerliebstes Küchenutensil geworden ist, davon möchte ich euch hier aus meinem derzeitigen Domizil am Mittelmeer berichten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürlicher Dienstag #14 – Aline Hock MacAline

Natürlicher Dienstag Aline Hock MacAline

Oh nein, schon wieder so eine Aussteiger-Geschichte… Könnten die Leute stattdessen nicht vielleicht mal von Anfang an wissen, wofür ihr Herz schlägt? Und dann easy direkt nach der Schule damit anfangen? Nein, können sie nicht. Und möglicherweise ist es genau das, was das Leben erst so richtig interessant macht. Als ich fertig war mit der Schule, wusste ich nur eine Sache ziemlich genau: In diesem Dorf mit 600 Einwohnern würde ich nicht bleiben können. Alles andere hingegen kam mir so vor, als würde ich mehr in Dinge hineingezogen werden, die sich halt so ergeben. Und eben nicht einen genauen Plan auszuarbeiten und dann loszugehen. So ging es offenbar auch Aline Hock, unserer heutigen Winzerin. 15 Jahre in der Bank sind kein Pappenstiel. Jedenfalls dann, wenn man danach 1.000 Kilometer südlich ein ganz anderes Leben mit den Reben beginnt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Als Verkoster für den Falstaff-Weinguide

Falstaff Weinkühlschrank

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich wollte eigentlich schon immer wissen, wie diese Weinguides entstehen. Ihr kennt sie doch, die meist recht dicken Schinken, die gegen Ende des Jahres herauskommen mit Slogans wie „1.000 Weingüter und 10.000 Weine bewertet“. Wie geht es also in so einer Verkostungsredaktion zu? Wie werden die Weine tatsächlich bewertet? Was passiert bei kontroversen Entscheidungen? Ich möchte euch in diesem Artikel einen Tag lang mitnehmen in den „Maschinenraum“ des Falstaff-Weinguides. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Natürlicher Dienstag #13 – Julien Meyer Pinot Gris Macération

Julien Meyer Pinot Gris Macération

Zählen wir doch einfach mal durch: Im Guide Vert der RVF werden die besten französischen Weingüter beschrieben. In der gerade erschienenen 2020er Ausgabe gibt es 56 Weingüter aus dem Elsass. 36 von ihnen sind biologisch zertifiziert (das entspricht einer Quote von 64%), darunter 22 sogar biodynamisch. Das sind beeindruckende Werte. Und im Guide Bettane-Desseauve, dem anderen bekannten Weinguide, ist es kaum anders: Auch hier sind über die Hälfte der 87 Top-Weingüter mindestens Bio. Bio-Hochburg Elsass, anders kann man es wohl nicht sagen. Patrick Meyer, dessen Wein ich heute vorstellen möchte, arbeitet auf seinem Weingut seit über 20 Jahren biodynamisch (zertifiziert Demeter). Seine Weine sind für konventionell geschulte Gaumen meist nicht wirklich „einfach“. Unter Vin Naturel-Freaks hat er jedoch eine große Fangemeinde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VDP Große Gewächse 2018 – die Duelle

Berlin Hauptbahnhof Fensterputzer

Als ich aus meinem Hotel im Bahnhofsviertel gehe, sind die Fensterputzer schon am Werk. Großreinemachen für besseren Durchblick. Ich hoffe, dass ich am Ende des Tages einen ebenso klaren Blick habe, was den Weinjahrgang 2018 in Deutschland anbelangt. Nur falls ich es noch nicht erwähnt hatte: Ich bin in Berlin und war bereits gestern bei der VDP-Vinissage, auf der ich eine ganze Reihe spannender Weine verkosten konnte. Heute geht es mir ausschließlich um Große Gewächse. Und ich möchte sie im direkten Duell gegeneinander kennenlernen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VDP Große Gewächse 2018 – Premiere in Berlin

VDP Große Gewächse Berlin

Nachdem die Vorpremiere für die VDP Großen Gewächse 2018 schon in Wiesbaden stattgefunden hatte, wurden nun am 1. und 2. September in Berlin die Normalsterblichen in die Lage versetzt, diesen außergewöhnlichen Jahrgang ausgiebig probieren zu können. Einerseits gehöre ich ja zu den Neugierigen. Das bedeutet, dass ich es schon spannend fände, die GGs vor allen anderen im Glas haben zu können. Andererseits ist der sehr technische Ansatz wie in Wiesbaden (515 Weine zu verkosten, weit und breit kein Winzer, bei dem man nachfragen könnte) eine sehr mühevolle Angelegenheit. Zudem hatte ich als Vorbereitung auf Berlin die Chance, in den Berichten von Christoph Raffelt, von Felix Bodmann (jeweils mehrere Teile; ich habe den mit dem Fazit verlinkt) und von Dirk Würtz schon viel Empfehlendes und Warnendes zu lesen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar