Im Roussillon

Titel Roussillon

Das Roussillon ist der letzte, der südlichste Zipfel Frankreichs. Die Ortsnamen klingen schon ein wenig nach Spanien, die Regionalflagge ist gelb-rot, und nicht selten hört man von Einheimischen, dass man hier in Nord-Katalonien sei. Das ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Karl der Große hatte hier bereits eine katalanische Grafschaft eingerichtet, die in den Jahrhunderten danach immer wieder zwischen Aragón und Frankreich hin- und hererobert wurde. Entsprechend gibt es viel Historisches im Roussillon zu sehen, viel eigene Kultur, viel Landschaft auf engem Raum, eine große Bandbreite interessanter Weine. Kommt also mit und schaut es euch an.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Unterwegs, Wein | Schreib einen Kommentar

Die besten Silvaner der Welt?

die besten Silvaner der Welt

Einmal musste es ja soweit sein bei der Großen Silvaner-Schau. Bislang habe ich in vielen Folgen seit der ersten Silvaner-Schau 2020 Weine vorgestellt, die im allerbesten Sinne preiswert waren. Oder solche, die einen leicht schrägen Kick besaßen, die aus unbekannten Ecken oder von Geheimtipp-Winzern stammten. Was, so fragt man sich da unwillkürlich, ist aber mit der absoluten Silvaner-Spitze los? Welche Weine kann man aus dieser Rebsorte erschaffen, die sich wirklich in die Riege der allerbesten trockenen Weißweine einordnen lassen? Oben auf dem Titelfoto seht ihr schon vier Kandidaten, die ich bei meinem kleinen Test dabei hatte. In Freak-Kreisen sind das bereits Kultweine. Wie aber unterscheiden sich diese Weine charakterlich? Und, nicht ganz unwesentlich bei meinem Ansatz, finde ich ein paar Geheimtipps, die im Blindtest mithalten können? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Weingut Trockene Schmitts – Keine Verwechslung möglich

1 Titel Trockene Schmitts

[In Kooperation mit dem Weingut Trockene Schmitts] Meine Eltern hatten im Keller ihres neu gebauten Hauses viel Platz. Vielleicht war das der Grund, weshalb sie als eine Art Verteiler fungierten. Der »Stammwinzer« kam mit seinem Kleintransporter angefahren, die Weinkisten wurden in den Keller geladen, und nach und nach holten Freunde und Verwandte ihre jeweiligen Kisten ab. Meinen Eltern fiel dabei auf, dass die Weine im Laufe der Jahrgänge immer süßer und lauer wurden – die Kunden wollten das offenbar so. Wir sprechen hier von den 1970er Jahren. Aber wie bei dem kleinen gallischen Dorf gab es auch zu jener Zeit ein paar wenige, die sich der Versüßung der Weine widersetzten. Bei einem kann man es schon am Namen erkennen, und genau das habe ich besucht: das Weingut Trockene Schmitts. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeige / Sponsored Post, Wein | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Natürlicher Dienstag #144 – De Mena Clandestine rouge

1 Titel De Mena Clandestine

Wenn ihr meinen Instagram-Kanal verfolgt habt, wisst ihr vielleicht, dass ich vor ein paar Tagen noch im Roussillon war. Also dem, was Lokalpatrioten gern als »Nordkatalonien« bezeichnen. Diese Gegend, die auf kleinem Raum unglaublich viel an Sehens- und Erlebenswertem bereithält, ist traditionell mit verstärkten Süßweinen bekannt geworden, den »Vins Doux Naturels«. In jüngerer Zeit hingegen hat sich neben solchen Stilen auch eine große Szene »echter« Naturwein-Winzer entwickelt. Das Klima für naturnahen Weinbau ist ohnehin günstig, viel Wind und Sonne, wenig Krankheiten. Ein bisschen Regen brauchen die Reben allerdings auch. Tatsächlich war es winzertechnisch also ein guter Tag mit solidem Landregen, als ich im nördlichen Roussillon zwischen Vingrau, Tautavel und Paziols unterwegs war. Letzteres ist der Heimatort von Sébastien Agelet, dessen De Mena Clandestine ich euch hier vorstellen möchte.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natürlicher Dienstag, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Muschelkalkfass & Co. – Besondere Silvaner

Titel Besondere Silvaner Muschelkalkfass

Weine kann man in ganz unterschiedliche Kategorien stecken. Man kann sie nach Preisen sortieren, nach Rebsorten, Herkunft oder nach der VDP-Pyramide. Aber was macht man mit einem Wein, dessen wichtiges Merkmal ist, in einem Muschelkalkfass ausgebaut zu sein? Oder aus einer historischen Terrassenlage zu stammen? Oder Monate im Stollen unter Tage zugebracht zu haben? Daraus kann man schwerlich eine eigene Kategorie zimmern, aber es ist auch alles andere als eine Resterampe. Ich habe mich deshalb entschlossen, diesen »besonderen« Silvanern einen Artikel in der Großen Silvaner-Schau 2024 zu widmen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeige / Sponsored Post, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Weinzukunft Deutschland – Schmecken die robusten Sorten?

Weinzukunft Bronner Piwi

Weinbau gehört, daran gibt es nichts zu deuteln, zu den Kulturen mit der höchsten Pestizidbelastung. Nach dem Apfel und vor dem Hopfen steht die Weintraube da auf einem bedenklichen zweiten Platz. Jetzt ist es ja nicht so, dass Winzer besonders gern Pestizide ausbringen würden. Sie fürchten vielmehr, dass ihre empfindliche Monokultur ansonsten keine sicheren Erträge mehr liefert (für Äpfel zusätzlich: nicht mehr gut genug aussieht) und sie ohne diese Maßnahmen nicht wirtschaftlich arbeiten könnten. Schwierig sind dabei oft Pilzkrankheiten wie Falscher und Echter Mehltau, weshalb beispielsweise in Frankreich 80% der im Weinbau ausgebrachten Pestizide zu den Fungiziden gehören. Wie großartig wäre es deshalb, hätten wir Rebsorten, die gegen solche Krankheiten immun sind. Die Weinzukunft wäre gesichert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meinung, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare