Schlagwort-Archive: Wittmann

K&U-Hausmesse 2014 – meine Lieblingsweine

Wenn Ihr meinen Blog schon länger lest, dann habt Ihr im Prinzip zwei Reaktionsmöglichkeiten beim Anblick der obigen Überschrift. Möglichkeit 1: „Oh nein, wieder so ein Weinquark! Ich möchte viel lieber lesen, wie Matze einen gesottenen Wattwurm im indianischen Pfahldorf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Quertest Riesling 2007: tatsächlich zu früh gereift?

Der Jahrgang 2007 sollte für viele Winzer nach dem „Schreckens-Herbst“ 2006 eigentlich eine große Erleichterung sein. Und die äußeren Bedingungen waren dann auch wirklich bei weitem besser. Allenthalben wurden die großartigen Möglichkeiten bejubelt, aber offenbar – wenn man die zeitgenössische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Der Cashcow-Kampf: Wittmanns „100 Hügel“ gegen Kühns „Tollkühn“

„Cashcow [ˈkæʃka͜u], die (engl. cash cow = Geldkuh): ein Produkt, mit welchem hohe Gewinne erzielt werden.“ Und manchmal sogar so hohe, dass damit der Rest des Portfolios subventioniert werden kann. Letzteres ist hier hoffentlich nicht der Fall, aber dieser gold-eselige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

K&U-Hausmesse 2011 – die deutschen Weine

Am Wochenende war ich endlich – nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause – mal wieder bei der K&U-Hausmesse in Nürnberg. Für mich ist das immer eins der weintechnischen Highlights im Kalender. Einerseits, weil die Weine des neuen Jahrgangs (in diesem Fall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare