Welcome to Heraklion

Heraklion (1280x852)Gerade in Heraklion angekommen, 25 Grad, ungewohnt. Unten beim Kioskmann mit dem gelben Dach habe ich mir gleich mal das Standard-Vertreter-Package geholt: Eine Flasche Bier und eine kleine Tüte Chips. Die Chips schmecken wirklich gut, die Firma heißt Tsakiris, die Sorte „Kräuter von den Ägäis-Inseln“ oder so ähnlich. Das Bier von Heineken besticht dagegen eher mit äußeren Werten, und zwar dem Aufdruck des Champions-League-Pokals. Und draußen der milde Wind vom Meer. So kann es weitergehen…

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Welcome to Heraklion

  1. Eline sagt:

    Pahh,
    Heraklion bei 25 %. Was ist das schon gegen 3 Wochen Dauerkälte und Regen in Amsterdam, Hamburg und Linz. Aber ich hatte besseres Bier, ätsch! Und hoffe doch auf mehr Wärme an der Nordrhone, obwohl es auch dort relativ kühl und nass ist dieses Frühjahr.

    • Matze sagt:

      Eigentlich wollten wir ja auch an die Rhône fahren (und es ist ja auch sehr schön dort), aber irgendwie waren wir nach diesem überaus scheußlich-nassen Mai nicht mehr so scharf auf das Prinzip Hoffnung…

  2. Eline sagt:

    25 Grad statt Prozent, sorry!

  3. Georgios Charitou sagt:

    Moin!
    Das Bier in Griechenland kannst du vergessen… Probier lieber mal ein paar leckere Weissweine aus den vielen autochthonen Rebsorten wenn du es schaffst. Schönen Aufenthalt auf Kreta.

    • Matze sagt:

      Und ob ich das schaffe ;). Vielleicht kannst Du morgen schon etwas darüber lesen, wenn ich die Fotos hochgeladen bekomme (und ich mich nicht ausschließlich der Urlaubsfaulheit hingebe ;))…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.